Prof. Dr. Sven Gottschling liest aus seinem Buch »Leben bis zuletzt – was wir für ein gutes Sterben tun können«

02. Oktober 2017

Dernbach. Lesung zugunsten des stationären Hospiz St. Thomas

„Ich behandle keine Sterbenden, sondern Lebende, die bald sterben werden“ – mit diesen Worten begrüßt Prof. Dr. Sven Gottschling die Leser seines Buches und trifft damit den Nerv der Zeit: Sein Werk aus dem Jahr 2016 landet auf Anhieb auf der SPIEGEL Bestseller-Liste. Gottschlings Buch handelt von der Angst vor dem Sterben und dennoch schenkt es Mut. Mut, mehr Lebensqualität am Lebensende zu wagen.

Wie das umgesetzt werden kann, warum es nicht nur belastend sondern auch erfüllend ist, mit sterbenskranken Menschen zu arbeiten und was Leser über das Sterben wissen sollten, damit es seinen Schrecken verliert, greift der Autor auf und berichtet in einer verständlichen Sprache über seine Erfahrungen.

Termin: Donnerstag, 2. November 2017 | 18 Uhr
Veranstaltungsort: Seminarraum Katharina Kasper | Rheinstraße 9 | 56428 Dernbach
Ticket: 10,- € (zugunsten des stationären Hospiz St. Thomas)

Kartenverkauf:

  • Pforte Herz-Jesu-Krankenhaus | Südring 8 | 56428 Dernbach
  • Buchhandlung Reuffel | Bahnhofstr. 20 | 56410 Montabaur
  • Abendkasse | Seminarraum Katharina Kasper | Rheinstraße 9 | 56428 Dernbach



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube