Musikverein Heiligenroth spendet 400 Euro an Hospiz St. Thomas

15. November 2017

Jährliche Spende kommt der Region zugute

Dernbach. Jedes Jahr spendet der Musikverein Heiligenroth für einen wohltätigen Zweck. Dieses Jahr gehen 400 Euro, der Erlös eines Konzertes, an das Hospiz St. Thomas. „Inspiriert hat uns dieses Jahr das Benefizkonzert, das der Männergesangsverein „Concordia“ 1909 Girod für das Hospiz St. Thomas gegeben hat, an dem wir beteiligt waren. Wir finden das Projekt des Hospizes großartig und möchten mit unserer Spende auf die hervorragende Arbeit innerhalb der Einrichtung aufmerksam machen. Zugleich hoffen wir, dass viele unserem Beispiel folgen und auch spenden“, erklärt Thomas Klees, Mitglied im Musikverein Heiligenroth. Neben der jährlichen Spende engagiert sich der Verein auch ehrenamtlich durch die Jugendarbeit mit Musik.
„Wir bedanken uns herzlich für die Spende des Musikvereins Heiligenroth. Das Hospiz St. Thomas ist ein offenes Haus, in das Menschen kommen können, die ihre letzte Wegstrecke vor sich haben. Wir möchten allen Betroffenen helfen, mit dem Tod umzugehen und das Thema wieder mehr in das Leben bringen“, erklärt Eva-Maria Hebgen, Leiterin des Hospiz St. Thomas.

 
BU von links: Eva-Maria Hebgen (Leiterin Hospiz St. Thomas), Thomas Klees (Musikverein Heiligenroth), Elisabeth Disteldorf (Geschäftsführerin Katharina Kasper HOSPIZ GmbH) und Dominik Lenz (Musikverein Heiligenroth) bei der Spendenübergabe im Hospiz St. Thomas

 

 



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube