Kultur im Hospiz: Lyrikabend zugunsten des Hospiz St. Thomas

07. Dezember 2018

Dernbach. Gedichte von Nelly Sachs am 10. Dezember 2018 um 19 Uhr im Hospiz St. Thomas. Der Eintritt ist frei, um Spenden, die dem Hospiz St. Thomas in Dernbach zugutekommen, wird gebeten.

Nelly Sachs gilt als erste deutsche Lyrikerin, die den Literatur-Nobelpreis erhielt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur im Hospiz“ werden einige ihrer Gedichte am Montag, dem 10. Dezember 2018, um 19 Uhr im Seminarraum des Hospiz St. Thomas von Schwester M. Simone Weber ADJC vorgestellt. Der Eintritt ist frei, um Spenden, die dem Hospiz St. Thomas in Dernbach zugutekommen, wird gebeten.

Für Lyrikinteressierte verspricht der Abend mit den Werken von Nelly Sachs eine besondere Kostbarkeit zu werden – auch Menschen, die eine kurze Auszeit von vorweihnachtlichen Anforderungen  suchen, können diese hier finden. Ein besonderer Fokus wird auf dem Gedicht „Tänzerin“ liegen, doch auch einige andere Gedichte werden zu hören sein, z.B.: Völker der Erde – ein Weckruf, oder Vielleicht braucht Gott die Sehnsucht – ein kosmischer Text.

Schwester M. Simone Weber ADJC hat eine besondere Vorliebe für Lyrik. Seit mehr als 50 Jahren schreibt sie selbst Gedichte und organisierte regelmäßig für den Fachbereich Palliativ der Katharina Kasper Akademie Lyrikabende: „Lyrik ist für mich etwas Besonderes. Sie ist im wahrsten Sinne des Wortes „dichte Sprache“, die sich in dem Einzelnen unterschiedlich entfaltet“, beschreibt sie ihre Faszination.



Hospiz St. Thomas

Telefon  02602 684-4440

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube