Mitarbeiter des Herz-Jesu-Krankenhauses unterstützen Hospiz St. Thomas

15. März 2019

Dernbach. Zur Adventszeit veranstalte das Herz-Jesu-Krankenhaus regelmäßig ein „offenes Adventstürchen“, bei dem die Abteilungen verschiedenen Aktionen veranstalten. Letztes Jahr hat sich die Anästhesie etwas ganz besonderes überlegt: Vor dem Herz-Jesu-Krankenhaus verkauften die Mitarbeiter der Abteilung verschiedene Leckereien. Den eingenommenen Betrag von 500 Euro spendeten Sie an das Hospiz St. Thomas.

Im Rahmen der Aktion „offenes Adventstürchen“ im Herz-Jesu-Krankenhaus gibt es Jahr für Jahr tolle Einblicke in die Arbeit des Krankenhauses und Aktionen zum Thema. Im letzten Jahr hat sich die Station Anästhesie und OP-Bereich etwas ganz Besonderes überlegt: Vor dem Krankenhaus verkauften die Mitarbeiter der Abteilung Kuchen, Crépes und Kaffee für den guten Zweck. Den Erlös von 500 Euro spendeten sie nun an das Hospiz St. Thomas.

„Die Idee, für das Hospiz zu spenden, hat sich aus der Situation heraus ergeben“, berichtet Christian Weber, Anästhesiepfleger am Herz-Jesu-Krankenhaus. „Da unser Krankenhaus direkt neben dem Hospiz steht und ich den Bau mitverfolgt habe, habe ich mir die Räumlichkeiten aus Interesse einmal angeschaut und war erstaunt, wie hell und freundlich das Hospiz ist. Als ich meinen Kollegen vorgeschlagen habe, für die Einrichtung zu sammeln, waren alle sofort dabei“, erklärt Weber weiter.

„Ich bin wirklich sehr froh und dankbar, dass wir auch auf das Engagement aus unserem direkten Umfeld zählen können“, freut sich Eva-Maria Hebgen, Leiterin des Hospiz St. Thomas, über die großzügige Spende.

Bildunterschrift: Antje Zech, Christian Weber und Hospizleiterin Eva-Maria Hebgen bei der Spendenübergabe im Herz-Jesu-Krankenhaus.

Bildquelle: DERNBACHER GRUPPE KATHARINA KASPER



Hospiz St. Thomas

Telefon  02602 684-4440

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube