Über uns

Kaum ein anderes Thema wird derzeit mehr diskutiert als das Sterben in Würde. 

Häufig bleiben Fragen: Wie kann ein schwerstkranker Mensch sicher sein, dass an seinem Lebensende seine Wünsche und Werte respektiert und Entscheidungen unter Achtung seines Willens getroffen werden? Kann sich jeder Mensch mit einer lebensbegrenzenden Erkrankung darauf verlassen, dass ihm bei Bedarf eine umfassende medizinische, pflegerische, psychosoziale und spirituelle Betreuung und Begleitung zur Verfügung steht?

Leben in Würde – Sterben in Würde, hier finden wir die Triebfeder einer ganzheitlichen Hospiz- und Palliativbegleitung am Lebensende, die Antworten geben kann auf letzte Fragen. Die Achtung der Würde des Menschen bis zuletzt lässt uns das Sterben als Teil des Lebens begreifen.

Unser Ziel war es, ein stationäres Hospiz in unserer Region zu errichten als Ort des Lebens für Sterbende. Mit dem Hospiz St. Thomas in Dernbach schließt sich die Lücke einer stationären, hospizlichen Versorgung im Westerwald. Da die Kosten für den Bau eines stationären Hospizes nicht durch öffentliche Kassen oder Fördermittel finanziert werden und der Gesetzgeber auch für den Betrieb keine 100%-ige Refinanzierung durch die Kostenträger vorsieht, ist das Hospiz St. Thomas auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen. Hierfür möchten wir Sie gewinnen. Es geht um ein Sterben in Würde.

Download Informationsbroschüre

Hospiz St. Thomas

Telefon  02602 684-4440

KontaktDatenschutzerklärungImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube