Ein Stück Alltag bewahren

21. Februar 2020

Roos & Co. Kunststoff- und Metallverarbeitungs GmbH spendet für Dernbacher Hospiz

Dernbach, 21. Februar 2020. Sterbenden Menschen etwas Gutes zu tun - dafür hat sich die Roos & Co. Kunststoff- und Metallverarbeitungs GmbH aus Montabaur entschieden. Das Unternehmen hat sich daher entschieden, 2019 auf Geschenke für seine Kunden zu Weihnachten zu verzichten und stattdessen 3.000 Euro an das stationäre Hospiz St. Thomas in Dernbach gespendet. Das Geld kommt den Menschen zugute, die im Hospiz ihre letzte Reise antreten. Bei einem Besuch in Dernbach haben die Geschäftsführer Erhard Ferdinand, Thomas Greif und Andreas Nugel die Summe an Hospizleiterin Eva-Maria Hebgen überreicht.

Es ist bereits das zweite Mal, dass das Unternehmen das stationäre Hospiz in dieser Form unterstützt. Auch international tätige soziale Projekte und Einrichtungen werden gefördert, doch daneben sollen regionale Einrichtungen nicht zu kurz kommen. „Uns ist es wichtig, dass wir auch Einrichtungen aus der Region unterstützen, die so viel Gutes bewirken“, so die Geschäftsführer.

Eva-Maria Hebgen freut sich sehr über die finanzielle Unterstützung aus dem benachbarten Montabaur. Ohne diese und andere Spenden wäre die Arbeit des Teams im Hospiz nicht möglich. „Wir wollen für unsere Gäste auf ihrem letzten Weg ein Stück Alltag bewahren, auch wenn die Umstände schwierig sind. Dafür sind wir auf Spendengelder angewiesen.“ Auch im Namen der Gäste und des Teams dankte sie der Roos & Co. Kunststoff und Metallverarbeitungs GmbH für die großzügige Spende.



Hospiz St. Thomas

Telefon  02602 684-4440

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube